Beiträge von Calanthe_Rosea

    Also ich bin froh, dass es solche Täter nur in Büchern gibt. Nicht auszudenken, wenn viele solcher kranken Köpfe herum laufen würden mit solchen Ideen …. - noch dazu mit für mich eher fadenscheinigen Motiven ….. wie sagt man dazu: „niedere Beweggründe“.


    Es sind zwei Stränge in dem Buch, die sich am Ende kreuzen:


    Zum einen flüchtet ein vermeintlicher Straftäter, der 16 Jahre alt ist, in Selena Alvarez' Haus, danach ist ihr Hund weg, der Jugendliche aber auch, weil er von Jemand verfolgt wird und vor Schreck abhaut. Eigentlich hat er nur Hilfe gesucht, wie sich später heraus stellen wird.


    Zum zweiten verschwinden Frauen … nacheinander … die, ca. 14 Tage später in Form einer aus Eis gehauenen Skulptur wieder auftauchen, einmal an einer Kirche, beim zweiten Mal mitten in der Stadt, und beim dritten Mal in einer weihnachtlichen Gestaltung in einem Privatgrundstück.


    Die Frauen werden überfallen mit Elektroschocker, so erfährt der Leser, danach eingesperrt, es folgt dann Betäubung und sie werden immer wieder mit Wasser begossen, das gefriert und dann nimmt der Täter handwerkliche Gegenstände, mit denen er die Skulpturen herstellt. Die Frauen hat er vorher in eine bestimmte Pose gebracht, jede Frau in eine andere.


    Verrückt und makaber wird es aber, wenn man die Tatsache bedenkt, dass jeweils Schmuckstücke von Selena Alvarez an jeder Leiche angelegt sind. Wie kommt der Täter an Ohrring, Ring und Medaillon? Es ist auszuschließen, dass es der Jugendliche sein kann … unmöglich!


    Während der Recherche stellt Selena fest, es könnte ihr Sohn sein, den sie als sie 16 Jahre alt war zur Welt brachte und auf Grund der Umstände damals zur Adoption freigab. Woher hat er das gewusst oder war es Zufall, dass er in ihr Haus flüchten wollte? - Dabei kommt eine Geschichte von vor Jahren ans Licht, die keine schöne war und die sie ihr ganzes Leben lang verdrängt hatte.


    Ein „alter Bekannter“ kreuzt auf, den sie von einem früheren Einsatz kennt und der soll den Jugendlichen aufspüren – außerdem kommen die beiden sich dann näher, er rettet ihr nicht nur einmal das Leben – gemeinsam versuchen sie heraus zu finden, wer der Eismumienmörder ist, ihre Partnerin Regan Pescoli ist mit dabei, um alle Datenbanken zu wälzen, die es gibt und das FBI mischt auch mit.


    Im letzten Teil wird der Jugendliche aus dem Gefangenentransport mitsamt Polizistin entführt, Selena erfährt durch ein Video, dass ihr Sohn bei dem Täter steckt. Dieser lockt sie in die Berge, überfällt sie und lässt ihren Hund und den Jugendlichen im Schnee zurück. Der Bekannte spürt sie auf und informiert die Polizei.


    Als Selena beim Täter wieder aufwacht, das sie betäubt war, findet sie heraus, dass noch eine vermisste Frau dort ist, gemeinsam stellen sie dem Perversen eine Falle, überwältigen ihn. Fast zeitgleich trifft die Polizei ein und kann den Täter in Gewahrsam nehmen. Der Jugendliche wird vorher von dem Bekannten im Wald gefunden und in ein Krankenhaus gebraucht. Ihr Hund lebt, hatte wohl einen Schock.


    Das Motiv ist nicht nachvollziehbar … es war wohl verletzte Eitelkeit, weil SIE ihn nicht beachtete – aber was ich nach wie vor nicht verstehen kann: Was haben die anderen Frauen damit zu tun? Er selbst hatte auch eine Frau, die sie nicht mehr lebend im Haus vorfanden …..


    Achja und Vipernbrut heißt der Titel deshalb, weil der Täter die Polizistin als falsche Schlange bezeichnete.

    Der 5. Fall für Pescoli und Alvarez


    Schneewolf von Lisa Jackson



    Inhalt:


    Sheriff Dan Grayson wird vor seinem Haus in den Bergen von Montana aus einem Hinterhalt niedergeschossen. Während er in Lebensgefahr schwebt, ermitteln die Detectives Regan Pescoli und Selena Alvarez unter Hochdruck, doch der Kreis der Verdächtigen ist groß – Spuren dagegen gibt es keine.


    Da taucht die Leiche einer Richterin auf, mit einer einzigen, treffsicher platzierten Kugel im Kopf. Besteht ein Zusammenhang? Als die Detectives die Warnung „Wer ist der Nächste?“ erreicht, müssen sie erkennen, dass hier ein Killer kaltblütig seine Abschussliste abarbeitet. Und auf der steht auch Regan Pescoli …


    Schneewolf

    Es ist schon kurios, dass immer wieder Frauen tot aufgefunden werden, immer ein anderer Unfall, einmal mit dem Auto von der Straße abgekommen, einmal mit den Skiern an einen Baum geknallt, einmal die Klippe herunter gestürzt …. diese sehen sich zum Verwechseln ähnlich ….


    Auch eine Ärztin, die im hiesigen Krankenhaus arbeitet, wird damit konfrontiert, einige Kollegen hatten sogar Angst um sie selbst, als eine dieser Frauen dort eingeliefert wurde, denn sie glaubten, es wäre SIE …. Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu …. die Fälle nicht und das Aussehen auch nicht … Was steckt dahinter?


    Ihre Mutter mauert … angeblich weiß sie von Nichts und wiegelt zunächst ab.


    Aber die Polizei in verschiedenen Gebieten und auch vor Ort wird das Gefühl nicht los, dass das alles kein Zufall sein kann. Die Frauen haben sich allesamt nicht gekannt, kommen aus allen Gebieten der USA – wie sich später herausstellt …


    aber eine Gemeinsamkeit gibt es doch … einen Samenspender, der als Student sein Sperma verkauft hat. Nur – welches Motiv hat der Täter, alle weiblichen Abkömmlinge zu vernichten? Und woher weiß er das? Wer ist das? Selbst die Polizei hat nur eine Zahl des Samenspenders aufindig machen könnten, die auf IHN hinweist.


    Dann ist auch noch eine Frau von einem Farmer verschwunden, sie hinterließ ihm ihren Sohn und meldete sich seitdem nicht mehr. Warum? Der Junge leidet sehr darunter. Eine weitere Kuriosität in der Geschichte ist auch noch, dass diese Frau genauso wie eine Lehrerin der Klasse seines Sohnes wie auch die o.g. Ärztin sich ähnlich sehen.


    Immer neue Fälle werden entdeckt und Kasey die Ärztin stellt eigene Nachforschungen über eine Freundin und findet tatsächlich heraus, welcher Mann dahinter steckt. Aber er ist nicht der Mörder. Er ist wirklich sehr kooperativ, sehr zum Leidwesen seiner Ehefrau und seiner großen Kinder, die die Firma in Gefahr sehen wegen Ansprüchen der Ärztin, die sie aber gar nicht hat.


    Sie wird selbst beobachtet, ihre Wohnung verwanzt, mit dem Auto verfolgt, in einen Unfall verwickelt und auch ihr Kaffee wird mit Arsen vergiftet, wie bei einer der Frauen … soviel weiß schon mal der Leser – selbst vom Täter …. der alle „Unwissenden“ auslöschen will.



    Nach dem Showdown, bei dem der Sohn des Farmers, Kacey und Trace selbst in Gefahr geraten und sich mit dem Täter konfrontiert sehen, der außerdem die Ärztin 8 Jahre vorher schon einmal überfallen hat (dabei ist er gestört worden) , stellt sich das wahre Motiv heraus.


    Es ist eine lange Geschichte, die mit einer unerfüllten Liebe, Hass und der Angst vor einer Krankheit in der Familie bei Frauen zu tun hat, dabei ist der Täter selbst nicht ganz zurechnungsfähig …. als sie in seinen Keller schauen, sehen sie das ganze Ausmaß seines kranken Gehirns - …. eine Karte mit allen „Unfällen“ und vielen Fotografien der Frauen ..


    Wer es ist und warum …. tja … lest mal schön selbst, wer das Buch zu Hause hat,

    oder hab ich jetzt euer Interesse geweckt?

    Ein neuer Fall für Alvarez und Pescoli


    Vipernbrut von Lisa Jackson



    Inhalt:


    Der neueste Fall für Detective Selena Alvarez und Regan Pescoli: In der Kleinstadt Grizzly Falls, Montana, werden mehrere Frauen vermisst. Eine der Vermissten taucht schließlich auf bizarre Weise wieder auf: nackt eingefroren in einen kunstvoll bearbeiteten Eisblock, integriert in ein Weihnachtskrippenensemble. Schon wenig später stoßen die Detectives auf die nächste Frauenleiche – positioniert als eisige Skulptur in einem Vorgarten.


    Schauerliches Detail: Die Tote trägt ein Schmuckstück von Selena Alvarez. Der »Eismumien-Mörder« macht Schlagzeilen. Steht die Polizistin im Visier dieses Psychopathen?


    Vipernbrut